Liner Carl kaufen und verkaufen in St.Gallen

Sie spielen mit dem Gedanken Arbeiten (ein Objekt, ein Bild oder eine Lithografie) von Carl Liner zu verkaufen? Sie möchten wissen, ob sich ein Werk des Künstlers überhaupt gut verkaufen lässt oder wie hoch etwa der Wert des Objekts ist. 

Wir kaufen Bilder, Lithografien, Skulpturen und Objekte von Carl Liner oder verkaufen diese für Sie auf Kommissions-Basis. Senden Sie uns wenn möglich ein Foto des Objekts oder besuchen Sie uns im Ladengeschäft. Wir behandeln Ihren Anfrage vertraulich und melden uns bei Ihnen. Vielen Dank. 

Erika Hartmann

071 223 38 88

078 848 23 83 (auch SMS / Whatsapp)

mail@opuszwei.ch

Aktuelle Angebote: Bilder von Carl Liner

Allfällige aktuelle Angebote dieses Künstlers finden Sie unter den aktuellen Angeboten. Folgen Sie uns auf Instagram um kein Angebot zu verpassen!

Der Schweizer Künstler Carl Liner 

Der 1914 in St. Gallen geborene Carl Walter Liner war das Kind einer Künstlerfamilie und wurde so selbst ein bekannter Schweizer Zeichner und Maler. Er wuchs in Appenzell auf, während sein Vater vor allen Dingen als Landschafts- und Portraitzeichner erfolgreich war, einen Weg, den Liner dann auch selbst einschlug, nur in völlig anderer Ausdrucksweise.
Er ging für sein Kunststudium nach Paris und begann danach, etliche Länder zu bereisen, darunter auch Spanien, Italien und Ägypten. Zurückgekehrt nach Paris landete er inmitten der damals aufkommenden avantgardistischen Kunst und kannte Maler wie Maurice de Vlaminck oder Georges Braque.
Eine Zeitlang lebte er in dem von Le Corbusier kreierten „Pavillon Suisse“ und begann, abstrakte Bilder zu malen, die er größtenteils im Freien erstellte. Geprägt war er vom Fauvismus, wobei seine künstlerische Entwicklung verschiedene Experimentierphasen durchmachte, bevor er seine eigene Ausdrucksform fand. Er heiratete Katharina Rüf und lebte mit ihr sowohl in Paris als auch Appenzell und Zürich. Nach und nach begann er, seine Landschaftsbilder und Portraits zu erschaffen, die dem Tachismus zugeordnet werden, eine Richtung der abstrakten Malerei, die in den 40er Jahren in Frankreich entstand. Die Motive waren stark von der Natur geprägt, wobei immer die äußere und die innere eine gleichwertige Bedeutung erhielten. Liner starb 1997 in Appenzell.

Kirchgasse 3

CH-9000 St. Gallen

0041 (0) 71 223 38 88

mail@opuszwei.ch

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Donnerstag

14 bis 18.30

Freitag

10 bis 12 und 13 bis 18.30

Samstag

10 bis 16 

Folgen Sie uns auf Instagram und verpassen Sie kein Angebot!
Instagram-zeichen.png