Le Corbusier kaufen und verkaufen in St.Gallen

Sie spielen mit dem Gedanken Arbeiten (ein Objekt, ein Bild oder eine Lithografie) von Le Corbusier zu verkaufen? Sie möchten wissen, ob sich ein Werk des Künstlers überhaupt gut verkaufen lässt oder wie hoch etwa der Wert des Objekts ist. 

Wir kaufen Bilder, Lithografien, Skulpturen und Objekte von Le Corbusier oder verkaufen diese für Sie auf Kommissions-Basis.

Senden Sie uns wenn möglich ein Foto des Objekts oder besuchen Sie uns im Ladengeschäft. Wir behandeln Ihren Anfrage vertraulich und melden uns bei Ihnen. Vielen Dank. 

Erika Hartmann

071 223 38 88

078 848 23 83 (auch SMS / Whatsapp)

mail@opuszwei.ch

Aktuelle Angebote: Bilder von Le Corbusier

Allfällige aktuelle Angebote dieses Künstlers finden Sie unter den aktuellen Angeboten. Folgen Sie uns auf Instagram um kein Angebot zu verpassen!

Der Schweizer Künstler Le Corbusier

Der bekannte Architekt, Bildhauer und Maler Le Corbusier hieß eigentlich Charles-Edouard Jeanneret-Gris. Er wurde 1887 in La Chaux-de-Fonds in der Schweiz geboren und löste durch seine architektonischen Neuerungen viele Kontroversen aus. Le Corbusier prägte die moderne Architektur entscheidend mit und entwarf bahnbrechende Bauwerke und Häuser. Auch wirkte er an wichtigen Stadtentwicklungsplänen mit, die weltweit Anerkennung fanden und verwirklicht werden konnten.
Le Corbusier war der Sohn eines Uhrmachers und einer Musikerin. Er begann 1900 eine Lehre als Gravierer und besuchte die Kunstgewerbeschule im Ort. Hier fand er Zugang zur Art nouveau und setzte 1905 auch seine erste architektonische Arbeit in Form der „Villa Fallet“ um. Nächste Stationen waren dann Paris, Deutschland und Italien. Die Studienreise führte ihn nach Venedig, Florenz und Mailand, nach Wien und Budapest, später auch nach Griechenland bis auf die Akropolis und den Berg Athos. Bei seiner Rückkehr etablierte er sich schnell als Architekt und Innenausstatter. 
Eine erste Ausstellung seiner Aquarelle erfolgte in Paris 1913, während er ein Jahr später Leiter der Abteilung „École d’Art“ wurde. Mit der Zeit erschuf er neben der Architektur eine Vielzahl an Kunstwerken, darunter Zeichnungen, Collagen, Skulpturen, Gemälde, Wandteppiche und Möbel. Bekannt ist Le Corbusier auch für seine Farbenlehre, die „Polychromie Architecturale“ genannt wird und 1931 von ihm entwickelte wurde. Sie ist durch dreiundsechzig Farbtöne bestimmt, die eine meisterliche architektonische und sehr natürliche Farbgestaltung ermöglichen und dabei eine spezifische räumliche Wirkung erzielen. Für Le Corbusier war die Farbe ebenso wichtig wie der Schnitt oder der Grundriss eines Objekts. Er starb 1965 im Alter von 77 Jahren in Cap-Martin an einem Herzschlag beim Schwimmen im Meer. Sein architektonisches Werk wurde zum Weltkulturerbe erklärt. 

Le Corbusier, Modulor, Lithographie 1963, (verkauft)

Kirchgasse 3

CH-9000 St. Gallen

0041 (0) 71 223 38 88

mail@opuszwei.ch

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Donnerstag

14 bis 18.30

Freitag

10 bis 12 und 13 bis 18.30

Samstag

10 bis 16 

Folgen Sie uns auf Instagram und verpassen Sie kein Angebot!
Instagram-zeichen.png